Der Projektablauf

Mit unserem betrieblichem Gesundheitsmanagement kann nicht nur die Produktivität des Unternehmens gesteigert sondern Mitarbeitern ein Gesundheitsbewusstsein vermittelt werden.

In fünf Schritten decken wir Ursachen für mögliche Gesundheitsbelastungen auf, optimieren Arbeitsplätze und Abläufe und trainieren gezielte Methoden zum Ausgleich. Im Ergebnis steigt die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter und der Krankenstand geht nachhaltig zurück.

Die Information aller Mitarbeiter und Führungskräfte ist das A und O für den Erfolg eines Gesundheitsprojektes! Deshalb beginnen wir in der Regel mit einer KICK-OFF-Veranstaltung im Unternehmen, bei der alle Mitarbeiter über den Ablauf und die Ziele des Projektes informiert werden. Fragen werden beantwortet und das Projektteam, bestehend aus Mitarbeitern des Unternehmens und der IKK gesund plus, wird vorgestellt.

Um sicher zu stellen, dass der Informationsfluss zum Projekt erhalten bleibt, begleiten wir das Gesundheitsprojekt auch medial! Von der eigenen Projektwebseite über Informationsflyer und Maßnahmeplakate erhalten Unternehmen ein umfangreiches Medienpaket für das Gesundheitsprojekt.

Im nächsten Schritt werten wir die Arbeitsunfähigkeitsdaten der Beschäftigten anonymisiert aus, um die Belastungsschwerpunkte im Unternehmen festzustellen. Zur zielgerichteten Planung von Gesundheitsmaßnahmen wird eine anonyme Mitarbeiterbefragung durchgeführt. Hierbei werden die arbeitsbedingten Belastungen analysiert. Außerdem werden die Mitarbeiter zu Ihren Wünschen im Bereich der Gesundheitsförderung befragt.

Zusätzlich besichtigen unsere Fachkräfte die Arbeitsplätze im Unternehmen und befragen die Mitarbeiter zu den Arbeitsabläufen und möglichen Belastungen.

Alle Analyseergebnisse werden in Berichts- und Präsentationsform für die Mitarbeiter aufbereitet und zur Verfügung gestellt.

Ein Projektteam plant auf der Basis aller Analyseergenisse gezielte Maßnahmen zur Gesundheitsförderung im Unternehmen. Diese können für jeden Mitarbeiter einzeln oder in der Gruppe stattfinden. Hierbei bedienen wir uns einer großen Palette an Gesundheitskursen sowie Seminaren und Trainings für Mitarbeiter und Führungskräfte.

In der IKKimpuls-Werkstatt wird Gesundheit direkt am Arbeitsplatz trainiert.

Abgestimmt auf den individuellen Bedarf, der sich innerhalb der Analysen herauskristallisiert hat, bieten wir Ihnen zielgerichtete Maßnahmen aus den Bereichen Bewegung, Ernährung, Kommunikation und Stressbewältigung an. Die Durchführung erfolgt möglichst direkt vor Ort in der normalen Arbeitsumgebung. Die Übungen und Inhalte sind praxisnah und lassen sich so auch später leicht im Arbeitsalltag umsetzen. Dauer und Umfang der Maßnahmen richten sich nach den jeweiligen Gegebenheiten im Unternehmen. Der Arbeitsbetrieb kann also uneingeschränkt weiterlaufen.

Zum Abschluss des Projekts werten wir alle Informationen und Daten systematisch aus. Die Ergebnisse werden in einem Abschlussbericht zusammengefasst. Das Unternehmen erhält:

  • die Ergebnisse der abschließenden Mitarbeiterbefragung und damit eine ausführliche Bewertung der Gesundheitssituation in Ihrem Betrieb
  • eine AU-Datenanalyse im Projektverlauf oder im Branchenvergleich
  • einen Überblick zu allen durchgeführten Gesundheitsmaßnahmen
  • Vorschläge für weitere Aktivitäten und Angebote
Top